Enterprise 2.0 in Deutschland

Enterprise 2.0 ist in vielen deutschen Unternehmen noch kein Thema.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von CoreMedia und Berlecon. Technologien wie Wikis, Blogs oder Social Bookmarking werden bei über 90 Prozent der befragten Unternehmen weder abteilungsübergreifend noch unternehmensübergreifend eingesetzt. Etwa die Hälfte der Fachverantwortlichen glaubt zwar an die Relevanz von Web 2.0 für den Unternehmensalltag, der konkrete Nutzen bleibt aber unklar. Fast 90 Prozent der Befragten gaben außerdem an, dass die Anforderungen hinsichtlich Zusammenarbeit und Wissensaustausch gestiegen sind.

Diese Erkenntnis deckt sich mit der Einschätzung von „redaktionelles-wissensmanagement“, wonach sich die allgemeine Informationsmenge bis 2010 versechsfachen und die Unternehmen so dazu zwingen wird, geeignete Strategien zur Bewältigung zu suchen.

Ebenfalls interessant in diesem Zusammenhang: Bernd Schmitz schreibt in seinem Blog, dass die Unternehmen ihre Kommunikationskultur verändern müssen und zwar „nicht einfach per Arbeitsanweisung oder Managementrichtlinie“ sondern durch Führungskräfte, die „ein neues Dogma akzeptieren und vorleben.“

Edit: bwl zwei null greift das Thema ebenfalls auf.

Kommentare

Es gibt einen Kommentar zum Artikel “Enterprise 2.0 in Deutschland”.

  1. Multimediablog » Enterprise 2.0 - deutsche Unternehmen stehen am Anfang (19.02.2008, 00:47 Uhr)

Bitte nutzen Sie das folgende Formular, um einen Kommentar abzugeben: